Hochschule Ulm

Forschung und Lehre im Bereich Energiewirtschaft und Energietechnik besitzen an der Hochschule Ulm traditionell eine große Bedeutung.

Die Hochschule Ulm wurde 1958 als staatliche Ingenieurschule gegründet. Heute ist sie Heimat für rund 4.000 Studenten, 400 Mitarbeiter, 6 Fakultäten und 11 Institute. Traditionell setzt die Hochschule einen Schwerpunkt im Bereich Energie und bietet aktuell 5 entsprechende Studiengänge an: Elektrotechnik, Energiesystemtechnik, Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität, internationale Energiewirtschaft und Sustainable Energy Competence.

Das Institut für Energie und Antriebstechnik, an dem ein Großteil der energiewirtschaftlichen Aktivitäten gebündelt ist, umfasst 12 Professoren, 25 wissenschaftliche Mitarbeiter und betreut im Moment Drittmittelprojekte mit einem Volumen von rund 5 Mio. Euro. Für die Forschungsaktivitäten stehen u.a. ein Smart-Grid-Labor, ein Batterie-Testcenter, ein Sonnensimulator/ Flasher, ein Trading-Simulator und ein Forschungsreaktor SUR100 zur Verfügung.